FAQs - Frequently Asked Questions / Häufig gestellte Fragen

Akku & Elektronik

Wie lange halten die Akkus?


Wir als Premiumhersteller von hochwertigen e-Bikes greifen auf hochwertigste Zellen der Hersteller Samsung, LG und Panasonic zurück. Somit haben wir nicht nur hohe Kapazitäten, sondern auch eine langlebige Technologie die Ihnen als Kunde langen (Fahr-)Spass mit Ihrem Fahrrad ermöglichen. Ausserdem überwacht unser Batteriemanagement im Akku die Zellen, um einen sicheren Betrieb zu garantieren. Für Sie als Nutzer nicht wahrnehmbar, kommunizieren Akku, Motor und Bedieneinheit permanent miteinander und geben Ihnen über das Display Status bezüglich der Batteriefunktion.

Ein von uns gelieferter Akku lässt sich in der Regel 500-1000 mal aufladen. Sollte Ihnen – wider Erwarten – ein Akku innerhalb der Gewährleistung ausfallen, werden wir Ihnen natürlich umgehend Ersatz zukommen lassen.

Auch nach der Garantiezeit haben wir für Sie Akkus vorrätig, die kostengünstig bei uns erworben werden können.




Was passiert wenn der Akku mal leer ist?


Dann können Sie ganz entspannt Ihr e-Bike wie ein gewöhnliches Fahrrad weiter benutzen. Aufgrund der widerstandarmen Motoren werden Sie den Unterschied beim Fahren kaum merken. Auch gibt es mittlerweile an vielen Standorten (Gaststätten, Supermärkte, Innenstadtlagen) spezielle e-Bike Ladestationen, an denen Sie ihr e-Bike oft kostenlos wieder aufladen können.




Wie sollte man den Akku lagern?


Der Akku soll trocken bei Raum- bis Kellertemperatur gelagert werden.

Am schonendsten ist es für die Akkuzellen, wenn sie ca. 60 % geladen sind. Man sollte regelmäßig den Akkustand überprüfen, um eine Tiefentladung zu vermeiden. Dies ist insbesondere der Fall, sollte man sei Fahrrad über einen längeren Zeitraum nicht nutzen oder über den Winter einlagern.




Was beeinträchtigt die Reichweite der Akkus?


Die Reichweite unserer Akkus wird von vielen Faktoren beeinflusst. Einige sind von unserem System abhängig, wie zum Beispiel die Kapazität des Akkus, das Batterie-Management-System oder die Effizienz der von uns eingesetzten Motoren. Sehr wesentlich sind aber auch Fahrerprofil, Temperatur- und Windbedingungen sowie die gewählte Unterstützungsleistung.

Daher ist es fast unmöglich, genaue Reichweiten für e-Bikes anzugeben. Unsere Reichtweite basiert auf der Annahme, dass ein durchschnittlicher Fahrer (70kg) auf ebenem Terrain mit Unterstützung in Stufe 1 bei 20 Grad Aussentemperatur fährt.




Wie verhält sich der Akku bei niedrigen Temperaturen?


Akkus minderwertiger Qualität verlieren bei sich ändernden Temperaturen zum Teil deutlich an Leistung. Hochwertige Akkus sind deutlich besser und nur bei extremen Temperaturschwankungen merkt man, dass der Akku weniger Leistung hat. Die Akku-Hersteller geben an, dass der Aku zwischen 10 und 25 Grad Celsius Aussentemptertur seine beste Leistungsabgabe erzielt. Thunderbolt Dynamics setzt nur hochwertige Akkus von Samsung oder LG ein. Zudem sind unsere Akkus in einer Innentasche verpackt, ddie den Akku weiterhin isoliert.




Sind e-Bike Akkus gefährlich?


Wir setzen nur Akkus von namhaften Herstellern ein und diese sind bei richtiger Handhabung unbedenklich. Sie sollten jedoch niemals den Akku selber öffnen. Sollte der Akku mal schwer beschädigt sein, insbesondere wenn die Zellen des Akkus sichtbar sind, dann sollte der Akku auf jeden Fall fachgerecht entsorgt werden. Akkus gehören niemals in den Hausmüll sondern auf den Wertstoffhof – gern helfen wir auch bei der Entsorgung.




Wie vergleicht sich der Thunderbolt Dynamics Akku mit dem Bosch Powerpack?


Die Leistungsangabe der Bosch Powerpacks ist in Wattstunden. Thunderbolt Dynamics setzt Akkus mit einer Kapazität von 13 Ah Stunden.

Dies entspricht knapp 470 Wattstunden und entsprechend liegen wir von der Reichweite annähernd an der Reichweite des Bosch Powerpacks 500. Sollten Sie grössere Akkus oder längere Reichweiten wünschen, werden wir Sie hierbei gern unterstützen.

Für den normalen täglichen Gebrauch ist die Leistung unsere Akkus aber völlig ausreichend.





e-Bike Regeln und Gesetze

Was ist ein e-Bike? Was ist ein Pedelec?


Mit E-Bike bezeichnet man alle Fahrräder mit Elektromotor. Grundsätzlich sind drei verschiedene Typen zu unterscheiden:

Pedelec: es handelt sich um ein voll funktionstüchtiges Fahrrad mit einem unterstützenden Elektroantrieb. Die maximal zulässige Leistung des Motors liegt bei 250 Watt und die Unterstützung des Motors darf nur bis 25km/h gegeben sein. Rechtlich handelt es sich somit um ein ganz normales Fahrrad und darf auf alle Fahrrad wegen benutzt werden. Es bedarf keiner Versicherung und eine Helmpflicht ist nicht gegeben.

S-Pedelec:
Von der Funktionsweise identisch mit dem Pedelec unterscheidet sich das S-Pedelec mit einer nominalen Motorleistung von bis zu 500 Watt und einer Unterstützung bis 45 km/h. Rechtlich ist es ein zulassungspflichtiges Leichtkraftrad. Somit darf es, auch mit ausgeschaltetem Motor, nur auf Straßen und Radwegen benutzt werden, die als mofa- oder E-Bikefrei ausgeschildert sind. Das Tragen eines Sturzhelmes ist hier vorgeschrieben.

R-Pedelec:
Das Rad ist nicht im öffentlichen Raum zugelassen. Mit sehr hohen Leistungen und Geschwindigkeiten ist es speziell für die Rennstrecke konzipiert.

E-Bike:
Streng genommen versteht man unter dem Begriff E-Bike ein rein elektrisch fahrendes Rad. Es wird genauso gefahren wie ein Motorroller, bietet aber die Option, selber zu treten. Aber auch mit ausgeschaltetem Motor bleibt es ein Kraftfahrzeug und darf nicht auf Radwegen genutzt werden.




Was ist zu beachten, wenn man ein e-Bike mit einer Geschwindigkeit über 25 km/h fahren möchte?


„Schnelle E-Bikes" oder S-Pedelecs sind E-Bikes mit einer Unterstützung bis 45 km/h und einer Motordauerleistung über 250 Watt.
Dazu gehören auch Fahrräder, die ohne Tretunterstützung auf Knopfdruck schneller als 6 km/h fahren.
Schnelle E-Bikes oder S-Pedelecs unterliegen der Zulassungs- und der Helmpflicht, weiterhin dürfen sie nur auf für Mofas freigegebenen Radwegen gefahren werden.

Hier die genaue rechtliche Definition: „Verkehrsrechtlich Fahrrädern gleichgestellt sind nur solche Elektrofahrräder, die mit einem elektromotorischen Hilfsantrieb mit einer maximalen Nenndauerleistung von 0,25 kW ausgestattet sind, dessen Unterstützung sich mit zunehmender Fahrzeuggeschwindigkeit progressiv verringert und beim Erreichen einer Geschwindigkeit von 25 km/h oder wenn der Fahrer im Treten einhält, unterbrochen wird. Dies gilt auch, wenn diese über eine sogenannte Anfahr- oder Schiebehilfe verfügen, die eine Beschleunigung des Fahrzeuges auf eine Geschwindigkeit von bis zu 6 km/h, auch ohne gleichzeitiges Treten des Fahrers, ermöglicht.“

Unsere Pedelecs unterstützen Sie bei der Fahrt bis 25 km/h. Natürlich können Sie über Ihre Muskelkraft noch schneller fahren. Technisch besteht die Möglichkeit, auch über die Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h hinaus Ihre Fahrt zu unterstützen. Dies lässt aber die Betriebserlaubnis und Gewährleistungsansprüche erlischen. Sollten Sie dennoch dieses Wunsch haben, stehen wir Ihnen gern als Ansprechpartner bereit und erläutern Ihnen alle Vor- und Nachteile.




Besteht Helmpflicht bei der Fahr mit dem e-Bike?


Für alle zulassungsfreien Pedelecs besteht keine Helmpflicht - daher könnt Ihr auch unsere Thunderbolt Dynamics e-Bikes ohne Helm nutzen. Natürlich empfehlen wir die Nutzung eines Helms!

Lediglich beim Fahren von Speed-Pedelecs und selbstständig fahrenden E-Bikes muss ein Helm getragen werden, da diese als Kleinkrafträder gelten.




Muss ich mein e-Bike versichern?


Pedelecs, also E-Bikes die bis 25 km/h unterstützen, gelten rechtlich als Fahrrad. Und daher bearf es keiner zusätzlichen Haftpflichtversicherung. Für den Fall des Diebstahls sind Fahrräder oftmals mit in Ihrer Hausratsversicherung angeschlossen – hier lohnt sich für Sie der Blick in Ihre Versicherungspolice.


Es gibt ausserdem spezielle e-Bike Versicherungen, die diverse mögliche Schadenfälle absichern und einen sehr umfangreichen Schutz anbieten können.

Für s-Pedelecs oder selbständig fahrende e-Bikes benötigt man ein Versicherungskennzeichen. Diese sind in der Regel auch bei der Hausratversicherung ausgeschlossen und man sollte das e-Bike dann ggfs. über einen optionalen Kaskoschutz absichern.





Alltagstipps

Kann ich mein e-Bike bei Regen fahren?


Selbstverständlich. Unsere Thunderbolt Dynamics e-Bikes sind gegen Spritzwasser geschützt und ausgiebig getestet worden. Wir fahren unsere e-Bikes bei allen Witterungen und selbst im Schnee und haben bis jetzt noch nie einen Ausfall der Elektronik erlebt.




Kann ich mein e-Bike mit dem Auto transportieren?


Klaro - das e-Bike lässt ich so wie jedes andere Fahrrad auch mit dem Auto transportieren. Aber bitte beachtet, dass e-Bikes grundstätzlich etwas schwerer sind und daher die Gepäckträger für das höhrere Gewicht ausgelegt sein müssen. Wir empfehlen den Akku während dem Transport aus dem Rad zu nehmen, damit das Rad leichter ist und den Träger weniger beansprucht. Unsere Thunderbolt Dynamics Räder müssen nicht vor Wasser etc. geschützt werden - sollte jemand dennoch sein Rad schützen wollen, dann bitte nur den Motor abdecken (um möglichen Wassereintritt durch die hitner dem Auto entstethenden Wassersäule zu verhindern). Eine Komplettabdeckung ist niemals zu empfehlen, da die durch den Fahrtwind auftretenden Kräfte Eurer Rad, Auto und Gepäckträger stark schädigen können.





Pflege & Wartung

Wie lagere ich mein Thunderbolt Dynamics e-Bike am Besten im Winter?


Wer sein e-Bike nicht oder nur selten im Winter nutzen möchte, der lagert sein e-Bike am besten gesäubert an einem trockenen Ort. Dauerhafte Feuchtigkeit kann selbst dem besten Rad langfristig Schaden zufügen und sollte vermieden werden. Niedrige Temperaturen sind für das Rad harmlos.

Lediglich den Akku sollte man an einem trockenen Ort lagern und dies am besten mit einem Akku-Ladezustand von 60-75%. Sollte man das Rad für einen langen Zeitraum nicht nutzen, empfiehlt es sich den Ladezustand regelmässig zu prüfen und ggfs. nachzuladen, um Tiefenentladungen zu vermeiden. Diese könnten die Lebensdauer der Akku-Zellen negativ beeinflussen.





© 2019 by Thunderbolt Dynamics GmbH

0